BMF: Entstehung der NoVA-Schuld bei Tages- bzw. Kurzzulassungen

Das BMF hat in seinem Erlass vom 27. November 2013, GZ BMF-010220/0264-VI/9/2013, festgehalten, dass sowohl eine Tageszulassung als auch eine Kurzzulassung grundsätzlich NoVA-Pflicht auslöst, selbst wenn das Fahrzeug mit Tages- oder Kurzzulassung im Inland nicht benutzt wird. Als Bemessungsgrundlage ist der gemeine Wert im Zeitpunkt der erstmaligen Zulassung anzusetzen (vgl. Klarstellung im Erlass).

Das BMF geht in seinem Erlass zudem auf die Voraussetzungen ein, die erfüllt sein müssen, damit von der Entrichtung der NoVA bzw. einer späteren Antragstellung auf Vergütung der NoVA ausnahmsweise abgesehen werden kann.

Autor: Angelo Eustacchio