NEU: elektronische Abgabenentrichtung ab dem 1. April 2016

Mit dem Steuerreformgesetz 2015/2016 wurde bereits festgelegt, dass elektronische Überweisungen an das Finanzamt mittels Electronic-Banking zu erfolgen haben, sofern dies dem Abgabepflichtigen zumutbar ist. In einer Verordnung wurden die näheren Regelungen nun konkretisiert.

Gemäß Verordnung (VO des BMF, BGBl II 2016/46 vom 16.02.2016) ist die Zumutbarkeit der elektronischen Überweisungen gegeben, wenn

  • der Steuerpflichtige bereits ein Electronic-Banking-System verwendet und
  • über einen Internetanschluss verfügt.

Sind diese Voraussetzungen erfüllt, dann hat die Entrichtung unter Angabe der Abgabenkontonummer ab dem 1. April 2016 entweder mit der Funktion „Finanzamtszahlung“ (wenn das Electronic-Banking-System der Banken eine derartige Funktion anbietet) oder über das eps-Verfahren in FinanzOnline zu erfolgen.

Falls die Nutzung eines Electronic-Banking-Systems nicht möglich ist bzw. Sie keinen Internetanschluss haben und daher die Abgaben – wie bisher – mit den herkömmlichen Zahlungsanweisungen überweisen möchten, können Sie die Zusendung von Zahlungsanweisungen entweder über FinanzOnline, per Telefon, mittels formlosem Schreiben oder Fax an das zuständige Finanzamt wieder aktivieren.

Wir sind Ihnen hierbei gerne behilflich.